Der GOA-Servicetrupp - Wir machen das!

Lassen Sie sich unter die Arme greifen. Warum sich das Leben unnötig schwer machen? Mit unserem Service-Trupp bieten wir Ihnen in den unterschiedlichsten Bereichen die passende Lösung.

Auszug aus dem aktuellen Angebot unseres Service-Trupps:

  • Umzüge und Entrümpelungen
  • Firmen- und Haushaltsauflösungen
  • einfache Malerarbeiten
  • Verpackungsarbeiten
  • Garten-, Grünanlagen-, Teich- und Grabpflege
  • Strauch-, Hecken-, Rasenschnitt und Vertikutieren
  • Motorsägearbeiten und Baumfällungen mit Seilklettertechnik
  • Montage- und Abrissarbeiten
  • fachgerechte Demontage und Entsorgung von Nachtspeicheröfen

    Lassen Sie sich von der Qualität unserer Arbeit begeistern!

    Weitere Informationen zu unserem Servicetrupp unter Telefon 07171 1800-701.

Bei der Mülltrennung ganz weit vorne: Ostalbkreis kann gute Werte vorweisen

Viele technische Innovationen haben ihren Ursprung in Baden-Württemberg, da das Bundesland Heimat zahlreicher Unternehmen ist, die auf internationalem Terrain agieren. Die wirtschaftlichen Prognosen sagen voraus, dass dem Bundesland eine anhaltend blühende Zukunft bevorsteht. Auf einem hohen Niveau bewegt sich dagegen auch das Müllaufkommen, das in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen ist. Wie man der Herausforderung gerecht wird beweist der Ostalbkreis, der im baden-württembergischen Landesvergleich die besten Werte bei der Mülltrennung vorzuweisen hat. Zwar ist auch hier das Müllaufkommen pro Kopf gestiegen, aber dafür lässt sich ein Großteil des Abfalls sinnvoll wiederverwerten.

Ostalbkreis hat höchste Entrümplungsquote

Werden die Abfallzahlen differenziert voneinander betrachtet, so sind die Hausmüllmengen leicht rückgängig. Innerhalb von zehn Jahren ist der Wert um rund fünf Kilogramm pro Kopf gesunken und liegt nunmehr bei stabilen 75 kg, die jeder einzelne Bewohner im Jahr produziert. Die guten Werte kommen dadurch zusammen, dass die Mülltrennung immer besser funktioniert. Deutlich mehr wiederverwertbare Stoffe landen in der gelben Tonne und werden schon in den Haushalten vom Restmüll ferngehalten. Für die hochmodernen Sortieranlagen wird es somit leichter, die Kleinmengen an verbliebenen Wertstoffen herauszufiltern. Spitzenreiter ist der Ostalbkreis jedoch auch bei der Entrümplung, denn in keinem anderen Landkreis sind die Quoten bei der Sperrmüllentsorgung so hoch wie hier. Das mag zum einen daran liegen, dass im Einzugsgebiet Wohnungen und Häuser gerne mit neuem Mobiliar bestückt werden; zum anderen ist aber auch die Präventionsarbeit erwähnenswert, mit denen der Landkreis erfolgreich gegen illegale Müllkippen ankämpft.

Immer wieder Ärger an alter Burgruine

Der Ostalbkreis wird auch bei Touristen immer beliebter, die die einzigartige Landschaft zu schätzen wissen. Für viele von ihnen gehört ein Besuch der Burgruine Rosenstein zum Programm, die um 1250 auf einer Anhöhe von 686 m über NN errichtet wurde. Sorgen bereitet dem Ostalbkreis hier jedoch der Umgang mit kleinen Müllmengen. Bei einigen Gästen scheint es ein beliebtes Ritual zu sein, Verpackungsreste den Abhang hinunterzuwerfen, als diese in den Mülleimern vor Ort zu entsorgen. Das führt zu einer zunehmenden Umweltbelastung, die der Landkreis nun effektiv bekämpfen möchte.

Müll gehört fachgerecht entsorgt: Keine Chance für Umweltsünder

Es gab Zeiten in denen die illegale Müllentsorgung auf öffentlichen Flächen und in ländlichen Bereichen Hochkonjunktur hatte. Aufgrund seiner Größe von 1.511,54 Quadratkilometern zog der drittgrößte Landkreis Baden-Württembergs Umweltsünder nahezu magisch an. 46,8 Prozent der Gesamtfläche unterliegen einer landwirtschaftlichen Nutzung und 39,3 Prozent fallen auf Waldgebiete. Jedoch haben sich die Städte und Gemeinden schnell auf ein Konzept geeinigt, um entschieden gegen illegale Müllablagerungen vorzugehen. Dabei ging es zunächst um die Vermeidung solcher Entsorgungsdelikte. Mit gezielten Kampagnen hat sich der Landkreis an seine Bewohner gewendet und diese redlich mit ins Boot genommen. Die über 310.000 Einwohner sollen nicht nur auf die fachgerechte Mülltrennung an der Haustür achten, sondern auch bei der Bekämpfung nicht erlaubter Müllabladungen weiterhelfen. Wer solch einen Verstoß beobachtet ist aufgerufen, direkt über das Umweltamt, bei der Polizei oder dem Bürgermeisteramt Anzeige zu erstatten. Eigens hierfür sind bürokratische Hürden insoweit abgebaut worden, dass Verfahren dieser Art anonym per Telefonanruf abgewickelt werden können. Die Aufklärungsquote bestätigt den Erfolg des Modells, denn nahezu jedes Umweltdelikt wird geahndet. Die Gesetzesgrundlage sieht sogar vor, dass der jeweilige Verursacher den Müll selbst entsorgen muss und zudem mit einem Bußgeld bestraft wird. Wer den Aufforderungen dann nicht Folge leistet, wird sich umgehend einer strafrechtlichen Verfolgung stellen müssen.

Bei großen Müllmengen am besten Container bestellen

Die Erfolgsquoten des Ostalbkreises bei der Mülltrennung sprechen für sich. Für größere Mengen, die nicht über den Hausmüll entsorgt werden können, lohnt sich die Bestellung eines Containers. Diesen gibt es für Sperrmüll, Bauschutt und auch Grünschnitt. Bei Fragen rund um das Thema Müllentsorgung und Containerbestellung hilft der regionale Partner gerne weiter.

Entsorgungsgebiete  im Ostalbkreis

Frauenholz, Kratzerhöfle, Schurrenhof, Aalen, Untersiegenbühl, Bopfingen, Heerhof, Hohenlohe, Osterholz, Oberkochen, Neresheim, Abtsgmünd, Algishofen, Brandhof, Fach, Fuchshäusle, Langenhalde, Mühlholz, Obersiegenbühl, Rötenbach, Schlauchhof, Schleifhäusle, Suhhaus, Wahlenhalden, Zanken, Essingen, Hüttlingen, Westhausen, Lauchheim, Kirchheim, Riesbürg, Adlersteige, Ellwangen, Ellrichsbronn, Unterschneidheim, Adelmannsfelden, Ellenberg, Jagstzell, Neuler, Rainau, Rosenberg, Stödtlen, Tannhausen, Wört, Schwäbisch Gmünd, Täferrot, Pfeilhalde, Heubach, Lorch, Hummelshalden, Waldstetten, Haselbach-Söldhaus, Mutlangen, Böbingen, Mögglingen, Sixenhof, Mooswiese, Spraitbach, Stutzenklinge, Bartholomä, Birkenteich, Durlangen, Leinhäusle, Weggen-Ziegelhütte, Bräunlesrain, Buchhof, Eschach, Obergröningen, Reute, Göggingen, Heuchlingen, Iggingen, Mühlhölzle, Pfaffenhäusle, Leinzell, Heiligenbruck, Ruppertshofen, Schilpenbühl, Schechingen, Gschwend, Buchmühle, Finkenberg, Finkenhaus, Hahnenmühle, Neumühle, Ratzensägmühle, Eulenmühle, Riegersheim

Postleitzahlen im Ostalbkreis

73072, 73430, 73431, 73432, 73433, 73434, 73441, 73447, 73450, 73453, 73457, 73460, 73463, 73466, 73467, 73469, 73479, 73485, 73486, 73488, 73489, 73491, 73492, 73494, 73495, 73497, 73499, 73525, 73527, 73529, 73540, 73547, 73550, 73553, 73557, 73560, 73563, 73565, 73566, 73568, 73569, 73571, 73572, 73574, 73575, 73577, 73579, 74417, 74579, 74597


Alle Informationen zu Abfallcontainern für Ostalbkreis finden Sie hier:

Infos zu Abfällen, die Ihr Containerdienst in Ostalbkreis entsorgt.

Informationen

Abfallcontainer für Ostalbkreis bestellen

Für Ihre Abfallentsorgung hält Ihr Containerdienst Ostalbkreis verschiedene Container und Mulden bereit, je nach Menge der Abfallart und den konkreten Anforderungen bei Ihnen vor Ort. Falls Sie z.B. nur eine kleine Parkbucht zur Aufstellung des Containers zur Verfügung haben, bietet sich eher ein kleinerer Absetzcontainer oder eine Schuttmulde an. Bei größeren Baustellen ist eher ein Abrollcontainer sinnvoll. Fragen Sie bei gewerblichen Abfällen auch nach Umleerbehältern.

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Ostalbkreis finden Sie hier: