Bürger im Landkreis Traunstein hoffen auf neues Abfallkonzept

Im südöstlichen Teil des Regierungsbezirkes Oberbayern liegt der Landkreis Traunstein. Mit einem Umfang von 1.534 Quadratkilometern ist er der flächenmäßig zweitgrößte Landkreis in Bayern. In grenzübergreifender Kooperation gehört er der Euregio Salzburg-Berchtesgadener Land-Traunstein sowie der Euregio Inntal an. Das Kreisgebiet umfasst Teile der Chiemgauer Alpen und größere Teile der Fluss-, Seen- und Hügellandschaft des Chiemgaus. Auch der Chiemsee liegt fast ausschließlich im Einzugsgebiet. 13 ausgewiesene Naturschutzgebiete, 18 FFH-Gebiete, zehn Landschaftsschutzgebiete und mehr als 44 Geotope verleihen dem Umweltschutz Ausdruck. Neben der Landwirtschaft sorgen die Dienstleistungsbranche und das produzierende Industriegewerbe für eine stabile Wirtschaftslage. Ebenfalls ist der Tourismus zu einem wichtigen Aushängeschild der Region geworden. In den vergangenen Jahren sind die Einwohnerzahlen um mehr als 16 Prozent gestiegen. Gegenwärtig leben rund 175.000 Menschen in den 35 kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Während sich diese besonders über die guten Konjunkturaussichten freuen, gibt es andererseits große Kritik an der Abfallpolitik des Landkreises.

Trotz Mehrheitsbeschluss lässt die Einführung der braunen Tonne auf sich warten

Als die Bundesgesetzgebung vorsah, die flächendeckende Einführung der Biomülltrennung an den Haushalten zur Pflicht zu machen, gingen einige bayrische Städte und Gemeinden auf die Barrikaden. Mit Erfolg wehrten sie sich über den Zwang zur Tonne und setzten anstatt dessen auf Containerstandorte für Biomüll und Grünschnitt. Anders entschieden sich die Verantwortlichen im Kreis Traunstein. Mehrheitlich beschlossen sie die Einführung des neuen Tonnenmodells. Dabei erkannten sie das Potenzial, das kompostierbare Gut zur Gewinnung von Strom und Wärme nutzen zu können. Ein weiterer positiver Nebeneffekt liegt nach Expertenmeinung im Rückgang der Restmüllmengen. Wenn biologisch verwertbare Stoffe dem Verbrennungsmüll vorenthalten werden, steigt automatisch die Recyclingquote und die Kosten für die Restmüllentsorgung sinken - so zumindest die Argumente der Befürworter der braunen Biotonne. Doch es kam anders, da der Landkreis auf die Zusammenarbeit mit den umliegenden Regionen angewiesen ist. Da diese weiterhin die Einführung des neuen Tonnenmodells verhindern, müssen sich die Bürger auf eine weitere Hängepartie einstellen. Politischer Streitpunkt ist unter anderem der Bau einer Kompostierungsanlage, den sich der Landkreis Traunstein wünscht.

Große Unzufriedenheit bei der Entsorgung von Recyclingstoffen

Neben dem Biomüll zählen auch Leichtverpackungen, Altpapier, Glas und Metalle zu den wiederverwertbaren Gütern. Bislang müssen sich die Bürger damit zufriedengeben, all diese Stoffe zur nächsten Wertstoffinsel zu bringen. Doch der Widerstand wächst, denn der Umstand sorgt für eine sinkende Recyclingquote. Vor allem Verpackungsreste landen zunehmend im Restmüll und von dort aus in die Verbrennung. Die Mengen an den Haushalten sind dabei meist beschaulich, doch in Summe ergibt sich ein großes Volumen an Abfällen, die eigentlich wiederverwertet werden könnten. Ein Wunsch aus Reihen der Bevölkerung wäre demzufolge die Bereitstellung von gelben Säcken, wie sie bayernweit zum Einsatz kommen. Das System würde die Mülltrennung dahingehend erleichtern, dass Leichtverpackungen, wie etwa Konserven und Getränkekartons, über den gelben Sack direkt vor den Haustüren abgeholt werden. Doch hier winkt der Landkreis ab, denn die Verantwortlichen fürchten eine unansehnliche Folge für den öffentlichen Raum. Ihrer Meinung nach sehen die Säcke nicht nur unschön aus, sondern könnten auch leicht durch den Wind weggetragen werden.

Zahl der Bauvorhaben steigt - Containerbestellung erleichtert den Aufwand

Durch die wachsende Beliebtheit als Tourismusregion und festen Wohnsitz, steigt im Landkreis Traunstein der Bedarf an neuen Häusern. Momentan werden im Einzugsbereich sämtliche Bauvorhaben realisiert, wozu auch umfassende Sanierungsarbeiten beim Altbestand zählen. Den Entwicklungen nach hat das Gesamtvolumen der Bauabfälle stark zugelegt. Um größere Mengen an Bauschutt, Sperrmüll oder auch Grünschnitt zu entsorgen, empfiehlt sich die Bestellung eines Containers. Das gewünschte Modell liefert der regionale Partner direkt bis zur Baustelle und übernimmt von dort aus den weiteren Entsorgungsweg. Gerne hilft er auch bei Fragen rund um die Beseitigung von Abfällen weiter und ist gleich hier zu erreichen.

Entsorgungsgebiete im Landkreis Traunstein

Obing, Pittenhart, Grassau, Staudach-Egerndach, Übersee, Reit im Winkl, Unterwössen, Fahrnpoint, Hochgernhaus, Marquartstein, Schleching, Traunstein, Traunreut, Trostberg, Siegsdorf, Ruhpolding, Gänsberg, Horn, Waging, Inzell, Chieming, Tacherting, Bergen, Brünndling-Alm, Hochfellnhaus, Palling, Altenmarkt, Grabenstätt, Grafenanger, Seebruck, Kienberg, Surberg, Nußdorf, Ebing, Parschall, Petting, Schuhegg, Unterholzen, St Georgen, Seeon, Stein a.d.Traun, Taching, Traunwalchen, Apperting, Höllthal, Steinrab, Truchtlaching, Lug, Vachendorf, Wonneberg, Fridolfing, Kirchanschöring, Schnaitsee, Tittmoning, Engelsberg

Postleitzahlen im Landkreis Traunstein

83119, 83132, 83224, 83236, 83242, 83246, 83250, 83259, 83278, 83301, 83308, 83313, 83324, 83329, 83334, 83339, 83342, 83346, 83349, 83352, 83355, 83358, 83361, 83362, 83365, 83367, 83368, 83370, 83371, 83373, 83374, 83376, 83377, 83379, 83413, 83417, 83530, 84529, 84549

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Traunstein finden Sie hier:

Infos zu Abfällen, die Ihr Containerdienst in Traunstein entsorgt.

Informationen

Abfallcontainer für Traunstein bestellen

Für Ihre Abfallentsorgung hält Ihr Containerdienst Traunstein verschiedene Container und Mulden bereit, je nach Menge der Abfallart und den konkreten Anforderungen bei Ihnen vor Ort. Falls Sie z.B. nur eine kleine Parkbucht zur Aufstellung des Containers zur Verfügung haben, bietet sich eher ein kleinerer Absetzcontainer oder eine Schuttmulde an. Bei größeren Baustellen ist eher ein Abrollcontainer sinnvoll. Fragen Sie bei gewerblichen Abfällen auch nach Umleerbehältern.

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Traunstein finden Sie hier:

Hier finden Sie weitere Containerdienste in Bayern

Zur Gebietsübersicht:Containerdienste nach Bundesländern