Auf dem Weg zur klimafreundlichen Metropole: Leipzig wächst in allen Bereichen

Bereits bei der Verleihung des Stadtrechts im 12. Jahrhundert behauptete sich die Stadt Leipzig als Impulsgeber einer ganzen Region. Von hier aus gingen auch die 1989 initiierten Montagsdemonstrationen aus, mit denen entscheidende Schritte in Richtung der Wiedervereinigung gemacht wurden. Der Tatkraft politischer Entscheider ist es zu verdanken, dass Leipzig die am schnellsten wachsende Stadt in ganz Deutschland ist. Auf der 297,80 Quadratkilometer großen Fläche leben mittlerweile rund 560.000 Menschen. Allein in den letzten 20 Jahren sind mehr als 100.000 Einwohner zugezogen und als Touristenmagnet zählt die Stadt jährlich über 3.000.000 Gästeübernachtungen. Logisch, dass anhand dieser Zahlen auch das Müllaufkommen steigt - doch dieses hat die Stadt fest im Griff.

Spitzenwerte beim Recycling und Klimaschutz

Im Jahr 2011 wurde Leipzig bei der Einstufung des deutschlandweiten Green City Index mit Bestnoten ausgezeichnet. Trotz stetigen Wachstums hält sich der Flächenanteil für Gebäude-, Frei-, Betriebs- und Verkehrsflächen bei stabilen 41,8 Prozent. Fast 35 Prozent unterliegen einer landwirtschaftlichen Nutzung, zu der sich noch einmal 21,3 Prozent Wald-, Erholungs- und Wasserflächen gesellen. Im Stadtgebiet liegen vier ausgewiesene Naturschutzgebiete, die einmal mehr verdeutlichen, welchen Stellenwert der Natur- und Umweltschutz in Leipzig genießt. Unter den grünsten Großstädten Deutschlands liegt die sächsische Metropolstadt auf Rang 14. Auf dem ersten Rang dagegen liegt man beim Nahverkehrsnetz, denn dieses ist bundesweit das dichteste. Spitzenwerte erreicht Leipzig ebenfalls beim Energieverbrauch, der in der Pro-Kopf-Statistik äußerst gering ausfällt. In diesen Zahlen spiegelt sich unter anderem der Umgang mit Müll nieder, denn Leipzig kann eine Recyclingquote von fast genau 100 Prozent vorweisen.

Abfallaufkommen wächst mit stärkerer Frequentierung

Vor allem im Zentrum Leipzigs haben die zuständigen Behörden fleißig zu tun. Durch eine immer stärkere Frequentierung hat die Müllbelastung spürbar zugenommen. Daher ist die Stadt darum bemüht, mehr Mülltonnen aufzustellen und häufigere Leerungen vorzunehmen. Dabei ist sie auch auf die Beteiligung zahlreicher Bürger angewiesen, die sich immer im Frühjahr gemeinsam auf den Weg machen, um öffentliche Flächen von Müll zu befreien. Dabei werden die freiwilligen Helfer tatkräftig durch ein städtisches Integrationsprojekt unterstützt. Derweil produzieren auch die Haushalte immer mehr Müll. So kommen aufs Jahr gesehen etwa 80.000 Tonnen Restmüll zusammen. Durch das Bevölkerungsplus sind auch die Sperrmüllmengen gestiegen und liegen im Schnitt bei 13.000 Tonnen. Entsorgte Holzreste belaufen sich auf 9000 Tonnen und weitere 400 Tonnen Schadstoffe stammen allein aus den Haushalten. In diesen funktioniert die Mülltrennung besonders gut, so auch beim Biomüll, dessen Anteile stetig zunehmen. Um Geruchsbelästigungen durch die Biotonne künftig einzudämmen, kommt ein mobiler Tonnenreiniger zum Einsatz, der die Behältnisse einmal im Jahr reinigt.

Innovation hat in Leipzig Tradition - auch beim Müll

Die Stadt ist auf bestem Wege, Klimaziele schon früher als geplant umzusetzen und den Müll klimaeffizient zu verarbeiten. Dazu zählt auch die Energiegewinnung durch die Verbrennung von Restmüll. Innovative Ideen und Technologien haben in Leipzig dabei schon lange Tradition. Während in Europa ein politischer Streit über Dieselfahrzeuge und den Umstieg auf Elektromobilität schwelt, braucht Leipzig nur einen Blick in die Vergangenheit werfen. In den 1920er und 1930er Jahren haben sich im städtischen Einsatz erste Stromfahrzeuge bewährt, die größtenteils bei der Müllabfuhr Verwendung fanden.

Bauboom sorgt für wachsende Müllberge - Containerbestellung schafft Abhilfe

Wie die Zahlen belegen, ist auch in den kommenden Jahren mit einem anhaltenden Bauboom zu rechnen. Meist werden dabei Altbestände aufwendig entkernt und saniert, damit auch hier neuer Wohnwarum entstehen kann. Mit ihm wachsen die Mengen an Bau- und Sonderstoffen, die entsorgt werden müssen. Bei Entrümpelungs-, Sanierungs- und weiteren Bauarbeiten lohnt sich die Bestellung eines Containers. Bei solchen Vorhaben steht der regionale Partner beratend zur Seite und stellt einen passenden Container an der Wunschadresse bereit. Den Kontakt gibt es hier.

Entsorgungsgebiete in Leipzig

Leipzig besteht aus 10 Stadtbezirke und 63 Ortsteilen.

Stadtbezirke von Leipzig

Mitte, Nordost, Ost, Südost, Süd, Südwest, West, Alt-West, Nordwest, Nord

Stadt- und Ortsteile von Leipzig

Zentrum-Ost, Zentrum-Südost, Zentrum-Nord, Zentrum-Nordwest, Zentrum-Süd, Zentrum-West , Eutritzsch, Gohlis-Süd, Gohlis-Mitt , Gohlis-Nord, Möckern, Güterverkehrszentrum, Lindenthal, Lützschena-Stahmeln, Wiederitzsch , Wahren , Altlindenau, Lindenau, Böhlitz-Ehrenberg, Burghausen-Rückmarsdorf, Leutzsch, Neulindenau, Grünau-Nord, Grünau-Siedlung , Miltitz, Schönau, Großzschocher, Kleinzschocher, Lausen-Grünau, Grünau-Mittg , Grünau-Ost, Plagwitz, Schleußig , Hartmannsdorf-Knautnaundorf , Knautkleeberg-Knauthain, Marienbrunn, Südvorstadt, Connewitz, Dölitz-Dösen, Lößnig, Holzhausen, Liebertwolkwitz, Meusdorf, Probstheida, Stötteritz, Neustadt-Neuschönefeld, Volkmarsdorf, Baalsdorf, Mölkau, Reudnitz-Thonberg, Anger-Crottendorf, Sellerhausen-Stünz , Althen-Kleinpösna, Engelsdorf, Paunsdorf, Heiterblick, Schönefeld, Schönefeld-Abtnaundorf, Schönefeld-Ost, Thekla , Plaußig-Portitz , Seehausen , Mockau-Nord, Mockau-Süd

Postleitzahlen in Leipzig

04103, 04105, 04107, 04109, 04129, 04155, 04157, 04158, 04159, 04177, 04178, 04179, 04205, 04207, 04209, 04229, 04249, 04275, 04277, 04279, 04288, 04289, 04299, 04315, 04316, 04317, 04318, 04319, 04328, 04329, 04347, 04349, 04356, 04357

 

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Leipzig finden Sie hier:

Infos zu Abfällen, die Ihr Containerdienst in Leipzig entsorgt.

Weitere Leistungen für Leipzig

Haben Sie Ihre Abfallart nicht gefunden?

Anfrage stellen

Informationen

Abfallcontainer für Leipzig bestellen

Für Ihre Abfallentsorgung hält Ihr Containerdienst Leipzig verschiedene Container und Mulden bereit, je nach Menge der Abfallart und den konkreten Anforderungen bei Ihnen vor Ort. Falls Sie z.B. nur eine kleine Parkbucht zur Aufstellung des Containers zur Verfügung haben, bietet sich eher ein kleinerer Absetzcontainer oder eine Schuttmulde an. Bei größeren Baustellen ist eher ein Abrollcontainer sinnvoll. Fragen Sie bei gewerblichen Abfällen auch nach Umleerbehältern.

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Leipzig finden Sie hier: