Liebe Kunden, leider können wir Ihnen für diesen Landkreis noch keine Leistungen anbieten. Wir decken bereits 84% der Bundesrepublik ab und arbeiten am weiteren Ausbau unseres Systems.

Lieber Entsorger, falls Sie sich für diesen Landkreis interessieren, finden Sie hier ein Angebot für Entsorger.

Zur Zeit können wir Ihnen keinen Containerdienst für Weimarer Land mit eigenem Containershop anbieten. Wir arbeiten am weiteren Ausbau des Systems und hoffen, dass Sie bald auch für Weimarer Land Container bestellen und mieten können.

Containerdienst in der Nähe suchen!

Finden Sie Ihren Containerdienst für Abfallcontainer in Ihrer Nähe.

_____

weiter ohne PLZ

Landkreis Weimarer Land produziert thüringenweit den meisten Hausmüll

Östlich der Landeshauptstadt Erfurt, erstreckt sich der 804,47 Quadratkilometer große Landkreis Weimarer Land. Er ist Teil der Planungsregion Mittelthüringen und umfasst 62 Städte und Gemeinden, in denen gegenwärtig mehr als 82.000 Menschen leben. Im Vergleich zum Jahr 1994 sind die Einwohnerzahlen zwar um rund 6.000 zurückgegangen, doch die prognostizierten Abwanderungswellen blieben aus. Dabei hat es der Landkreis, der vier Jahre nach der Wende entstand, aus wirtschaftlicher Sicht nicht leicht und gehört zu den Regionen mit erhöhten Konjunkturrisiken. Aber davon lassen sich Einwohner und Politik nicht abschrecken und setzen auf den Tourismus und die Gesundheitsbranche. Das kulturelle Erbe ist immens und auch aus geografischer Sicht besticht das Weimarer Land mit einzigartigen Naturräumen, die bis auf eine Höhe von 513 Metern ansteigen. Ebenfalls hoch ist das Abfallaufkommen in den Haushalten, das den Planungen zufolge möglichst schnell wieder sinken soll.

Hohe Hausmüllrate im Landkreis Weimarer Land

Grundsätzlich zählt Thüringen zu den Bundesländern mit einem eher niedrigen Gesamtmüllaufkommen. Die Müllproduktion liegt gut elf Prozent unter dem Bundesdurchschnitt und beläuft sich auf 407 Kilogramm je Einwohner. Immerhin macht dies einen achtbaren vierten Platz im Ranking aus. Auch intern arbeiten viele Städte und Kreise daran, möglichst wenig Müll zu erzeugen und manch eine Kommune präsentiert besonders stolz die neusten Zahlen. Der Landkreis Weimarer Land verhält sich in diesem Punkt aber eher zurückhaltend und möchte in der einen oder anderen Statistik am liebsten gar nicht auftauchen. Der Grund dafür ist das hohe Hausmüllaufkommen, das sich aus Restabfällen und Sperrmüll ergibt. Je Einwohner und Jahr kommen 217 Kilogramm zusammen und damit liegt die Gebietskörperschaft landesweit an der Spitze. Selbst Weimar und Erfurt bleiben mit einer Menge von 201 bzw. 206 Kilogramm hinter dem Weimarer Land zurück. Im Blick auf die deutsche Durchschnittsproduktion an Hausabfällen, fällt das Aufkommen um zehn Prozent höher aus. Die Politik bemüht sich nun verstärkt darum, dem Thema Recycling mehr Einhalt zu gebieten. Angesichts der gemäßigten Zahlen des Gesamtabfalls lässt sich in diesem Bereich das eigentliche Problem ausmachen. Rund die Hälfte des Mülls landet nach wie vor im Restmüll, der den teuersten Entsorgungsposten ausmacht.

Hausmüllanalyse deckt Schwächen auf

Die bundesweite Verordnung für die separate Abgabe von Küchenabfällen und Grünschnitt hat den Landkreis Weimarer Land kalt erwischt. Um die flächendeckende Zwangseinführung der Biotonne aus Kostengründen zu verhindern, beauftragte der Landkreis eine Untersuchung des Restmülls. Die Verantwortlichen gingen seinerzeit davon aus, dass der Anteil des organischen Abfalls sehr gering sein müsste und die meisten Bürger Bioabfälle selbst kompostieren. Doch die Ergebnisse offenbarten ein ganz anderes Bild. 46 Prozent des untersuchten Restmülls wären nach Ansicht der Gutachter wiederverwertbar bzw. kompostierbar gewesen. Für den Landkreis ein Schlag ins Gesicht, denn alle Argumente, die sich gegen die Biotonne richteten, waren plötzlich passé. So musste sich die Kreispolitik dazu durchringen, die Gebühren anzuheben und die bisherige Präventionsarbeit zu verbessern. Nun hofft man auf einen starken Rückgang der Restmüllmengen, durch den langfristig Kosten eingespart werden könnten. Im Weimarer Land werden im Bereich der Abfallentsorgung derzeit alle Steine umgedreht, um die Entsorgungsgebühren so niedrig wie möglich zu halten. Ein weiteres Thema sind Vertragsabschlüsse, die den Landkreis vergleichsweise teuer zu stehen kommen.

Sperrmüll und Bauabfälle per Container entsorgen

Auch Bauherren stellen sich die Frage, welcher Entsorgungsweg die günstigste Lösung ist. Da bei Umbau-, Sanierungs- und Entrümpelungsarbeiten oftmals große Abfallmengen zusammenkommen, sollte der Schritt zur Entsorgung in Eigenregie gut überlegt sein. Der einfachste und effizienteste Weg führt über die Bestellung eines Containers, den der regionale Partner bereitstellt. Das spart neben Zeit und Geld auch den Aufwand, die Mengen per PKW und Anhänger davon zu transportieren. Der Bestellvorgang für einen Container kann gleich hier abgewickelt werden.

Entsorgungsgebiete im Landkreis Weimarer Land

Klettbach, Eichelborn, Hayn, Mönchenholzhausen, Obernissa, Sohnstedt, Bechstedtstraß, Daasdorf Berge, Hopfgarten, Isseroda, Niederzimmern, Nohra, Ottstedt a Berge, Utzberg, Bad Berka, Buchfart, Hetschburg, Oettern, Tonndorf, Troistedt, Vollersroda, Ballstedt, Berlstedt, Buttelstedt, Daasdorf, Buttelstedt, Ettersburg, Großobringen, Heichelheim, Hottelstedt, Kleinobringen, Krautheim, Leutenthal, Nermsdorf, Neumark, Ottmannshausen, Ramsla, Rohrbach, Sachsenhausen, Schwerstedt, Stedten a Ettersberg, Vippachedelhausen, Weiden, Wohlsborn, Döbritschen, Frankendorf, Großschwabhausen, Hammerstedt, Hohlstedt, Kiliansroda, Kleinschwabhausen, Kötschau, Kromsdorf, Lehnstedt, Magdala, Mechelroda, Mellingen, Umpferstedt, Blankenhain, Hohenfelden, Kranichfeld, Nauendorf, Rittersdorf, Apolda, Eckolstädt, Flurstedt, Gebstedt, Großromstedt, Hermstedt, Kapellendorf, Kleinromstedt, Kösnitz, Liebstedt, Mattstedt, Münchengosserstädt, Niederreißen, Niederroßla, Nirmsdorf, Oberreißen, Obertrebra, Oßmannstedt, Pfiffelbach, Pfuhlsborn, Stobra ,Wickerstedt, Wiegendorf, Willerstedt, Wormstedt, Auerstedt, Bad Sulza, Eberstedt, Großheringen, Ködderitzsch, Lachstedt, Niedertrebra, Rannstedt, Reisdorf, Schmiedehausen

Postleitzahlen im Landkreis Weimarer Land

99102, 99198, 99428, 99438, 99439, 99441, 99444, 99448, 99510, 99518

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Container