Unverbindliche Entsorgungs­anfrage für einen Container in Memmingen

Hier können Sie eine unverbindliche Anfrage nach einem Container für Memmingen stellen.
Teilen Sie uns hier Ihren Entsorgungsbedarf mit und Sie erhalten umgehend ein Angebot für Ihren Abfallcontainer.

Ihre unverbindliche Anfrage nach einem Container

Für Memmingen ist Dorr GmbH & Co. KG Ihr Containerdienst.

Dorr GmbH & Co. KG
Telefon: 08331/838910

Kleiner Container 1-3 cbm

3cbm Absetzcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Poltergut, Poltermulde
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

Mittlerer Container 5-7 cbm

7cbm Absetzcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Poltergut, Poltermulde
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

Großer Container 10-20 cbm

Conteiner 15cbm Flachcontainer Abrollcontainer mit Türen

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

Sehr großer Container 20-36 cbm

38cbm Abrollcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

* Sperrmüll aus gewerblicher Herkunft oder Sperrmüll, bei dem keine Andienungspflicht besteht.

zurück zur Startseite

zurück zur Startseite

Kreisfreie Stadt Memmingen verzeichnet rückläufiges Gesamtmüllaufkommen

Das Handels-, Schul- und Verwaltungszentrum der Region Donau-Iller ist die kreisfreie Stadt Memmingen. Innerhalb des Regierungsbezirkes Schwaben ist Memmingen die viertgrößte Kommune und Heimat von mehr als 43.000 Menschen. Die Stadtgeschichte geht bis ins 12. Jahrhundert zurück und Funde aus der Steinzeit deuten darauf hin, dass das Gebiet schon vor Jahrtausenden besiedelt war. Gegenwärtig profitiert Memmingen von einer guten Wirtschaftslage, weswegen die Arbeitslosenquote unter dem Landesdurchschnitt liegt. Einige ortsansässige Firmen gehören zu den sogenannten Global Playern und verkaufen ihre Produkte vom bayrischen Stammsitz in die ganze Welt. Die Bevölkerungszahlen liegen seit 1970 auf einem sehr stabilen Niveau und haben seit 2005 die 40.000 Marke nicht mehr unterschritten. Durch die positiven Konjunkturaussichten gehen Demographen von einem leichten Wachstum aus, das sich bereits heute messen lässt. Mit durchgreifenden Reformen haben sich politische Gremien auf einen Mehraufwand bei der Abfallentsorgung eingestellt, der jedoch durch ein Konzept der Müllvermeidung abgedeckt werden soll.

Einwohner produzieren weniger Müll

Anhand des pro Einwohner gemessenen Abfallaufkommens, lässt sich ein starker Rückgang des Volumens verzeichnen. Produzierte jeder Bürger im Jahr 2014 noch rund 550 Kilogramm Müll im Jahr, waren es ein Jahr später bereits 14 Kilogramm weniger. Damit ist die gesamt erfasste Menge von 23.062 Tonnen auf 22.775 Tonnen gesunken, was einen Rückgang von 2,6 Prozent ausmacht. Gelingen konnte dies insbesondere durch einen engen Dialog mit der Bevölkerung. In vielen Geschäften und auf Informationsveranstaltungen weist die Stadt Memmingen auf den ressourcenschonenden Umgang mit verschiedenen Materialien hin. Etwa beim Einkauf von Frischeprodukten anstelle von fertigen Mahlzeiten und beim Verzicht auf Plastiktüten, zugunsten von Stoffbeuteln. Aber auch die Weitergabe von noch nutzbarem Hausrat, zu dem Möbel und weitere Gebrauchsgegenstände zählen, spielt eine wichtige Rolle. Den aktuellen Werten nach belegt Memmingen bei der Gesamtmüllproduktion einen Platz im oberen Mittelfeld, was aber nicht heißt, dass die Stadt zu den Abfallhochburgen gehört. Weiterhin wachsende Chargen werden beim Biomüll erwartet, denn auf diesem Wege lässt sich jede Menge Restmüll einsparen. Beispielsweise bei der Entsorgung von Küchenabfällen, die in Biomassekraftwerken besonders dienlich für die Gewinnung von Gasen sind. Bevor eine Weitergabe an die Landwirtschaft erfolgt, können die Gase als Ersatzbrennstoffe genutzt werden. Ein auch für die Stadt Memmingen nicht uninteressanter Wirtschaftszweig; auf diesem Wege sind steigende Biomüllmengen ein willkommenes Zusatzgeschäft für die Haushaltskassen.

Baustoffvolumen nimmt zu

Auch wenn die Bevölkerungszahlen sehr beständig sind, gibt diese Statistik nur wenig Auskunft über den Bedarf an Gebäuden, denn im Zentrum werden derzeit einige größere Bauprojekte realisiert. Langsam wird auch der Wohnraum knapp, was die Frage nach Neubauten steigen lässt. Besonders in den Randbereichen wächst die Stadt und überall dort, wo gebaut wird, häufen sich die Massen an Bauschutt, Verschnitt und Sonderstoffen. Zudem werden Bestandsbauten aufwendig saniert. Das hat dazu geführt, dass alte Dämmstoffe für eine Überfüllung der Wertstoffhöfe gesorgt haben. Für manche Materialen galt für kurze Zeit sogar ein Entsorgungsverbot, das mittlerweile wieder aufgeboben wurde. Bei Modernisierungsarbeiten im Bereich der Altbauten kommt meist ein beachtlicher Berg aus alten Holzbalken und -dielen zusammen. Da diese durch Altlacke, Öl etc. belastet sein können, muss hier unbedingt auf eine ordnungsgemäße Entsorgung geachtet werden. Wer diese Baustoffe als Brennholz nutzt, riskiert neben seiner eigenen Gesundheit auch ein hohes Bußgeld. Um große Dachsparren und Trägerbalken zu entsorgen, empfiehlt sich die Bestellung eines Containers.

Regionaler Partner liefert Container zur Wunschadresse

Ganz gleich, ob es sich bei der Abfallabgabe um Bauschutt, Grünschnitt oder Sperrgut handelt. Für all diese Güter hält der regionale Partner passende Containerlösungen parat, die nach Absprache bis zur Wunschadresse geliefert werden. Das Unternehmen kümmert sich zudem um den weiteren Entsorgungsweg und schont auf diesem Wege die Umwelt und wichtige Zeitressourcen. Den Kontakt gibt es hier.

Entsorgungsgebiete in der Kreisfreien Stadt Memmingen

Stadt- und Ortsteile in der Kreisfreien Stadt Memmingen

Amendingen, Buxach, Dickenreis, Dickenreishausen, Eisenburg, Ferthofen, Grünenfurt, Hart, Hitzenhofen, Memmingen, Steinheim, Volkratshofen

Postleitzahlen in der Kreisfreien Stadt Memmingen

87700

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Memmingen finden Sie hier:

Hier finden Sie weitere Containerdienste in Bayern

Zur Gebietsübersicht:Containerdienste nach Bundesländern

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Container