Unverbindliche Entsorgungs­anfrage für einen Container in Kempten (Allgäu)

Hier können Sie eine unverbindliche Anfrage nach einem Container für Kempten (Allgäu) stellen.
Teilen Sie uns hier Ihren Entsorgungsbedarf mit und Sie erhalten umgehend ein Angebot für Ihren Abfallcontainer.

Ihre unverbindliche Anfrage nach einem Container

Für Kempten (Allgäu) ist Dorr GmbH & Co. KG Ihr Containerdienst.

Dorr GmbH & Co. KG
Telefon: 0831-59117-17

Kleiner Container 1-3 cbm

3cbm Absetzcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Poltergut, Poltermulde
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

Mittlerer Container 5-7 cbm

7cbm Absetzcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Poltergut, Poltermulde
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

Großer Container 10-20 cbm

Conteiner 15cbm Flachcontainer Abrollcontainer mit Türen

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

Sehr großer Container 20-36 cbm

38cbm Abrollcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Sperrmüll, Haushaltsauflösung *
Container
 
Container

* Sperrmüll aus gewerblicher Herkunft oder Sperrmüll, bei dem keine Andienungspflicht besteht.

zurück zur Startseite

zurück zur Startseite

Kreisfreie Stadt Kempten hat beim Recycling schon viel erreicht

Die erste urkundliche Erwähnung der kreisfreien Stadt Kempten geht bereits auf die Antike zurück. Damit reiht sie sich in die Liste von Deutschlands ältesten Städten ein. Heutzutage beheimatet die schwäbische Kommune mehr als 70.000 Menschen und ist zugleich Handels-, Verwaltungs-, Schul- und Oberzentrum der Planungsregion Allgäu, der fast 500.000 Einwohner angehören. Hinter Augsburg ist Kempten die zweitgrößte Stadt im bayrischen Regierungsbezirk und gewinnt als Tourismusmagnet zunehmend an Bedeutung. Das liegt vor allem daran, dass Kempten aus zwei Stadtkernen herausgewachsen ist, die nach wie vor das Stadtbild prägen. Lagen die Einwohnerzahlen zwischen 1970 und 1998 noch auf einem recht stabilen Niveau, setzte ab der Jahrtausendwende eine kleine Expansion ein. Experten gehen von einem weiteren Wachstum aus, das sich auch in den Abfallzahlen niederschlägt.

Idyllisches Kempten wird als Müllhochburg enttarnt

Das eigentlich recht beschaulich wirkende Kempten kommt in der jüngsten Abfallstatistik gar nicht gut weg. Bereits in der Einleitung wird die bayerische Kommune als "Müllhochburg" betitelt, was den Verantwortlichen in der Stadtverwaltung übel aufstoßen dürfte. Denn was die Statistik in diesem Fall nicht verrät ist die Tatsache, dass Kempten zuletzt einen großen Clou beim Recycling gelandet hat. Trotz steigender Gesamtmüllmengen konnte eine Minimierung der Rest- und Sperrabfälle erreicht werden. Angesichts des schnellen Städtewachstums ist der Anstieg des Abfallvolumens wenig verwunderlich. Demnach produziert jeder Einwohner im Jahr etwa 570 Kilogramm Müll und mit diesem Wert landet Kempten unter 200 deutschen Städten und Kreisen auf Platz 12 der größten Müllverursacher. Der Bundesdurchschnitt wird dabei sogar um 22 Prozent überschritten. Das große Aber lässt sich anhand der detaillierten Betrachtung deutlich unterstreichen. Vom Gesamtvolumen entfallen nur 29 Prozent auf den sogenannten Hausmüll, der später in der Verbrennung oder auf Deponien landet. 165 Kilogramm steuert jeder Bürger im Jahr dazu bei und unterbietet dabei den bundesweiten Durchschnitt um 16 Prozent. Im Umkehrschluss bedeutet dies zugleich eine hohe Recyclingquote. Langfristig möchten die Verantwortlichen den Anteil des Hausmülls auf unter ein Viertel senken und dabei gibt man sich optimistisch, dass dieses Ziel schon bald realisiert wird.

Auch dem Plastikmüll geht es an den Kragen

Ein weltweiter Trend ist mittlerweile auch in Kempten deutlich zu spüren: Im Bereich der Wertstoffabgabe steigt der Plastikanteil, der von der einfachen Einkaufstüte bis hin zu To-Go-Bechern reicht. Geht es nach dem Willen der Stadtpolitik, sollen die Bürger bereits beim Einkauf auf das Thema sensibilisiert werden. Dabei spielt ebenfalls ein wirtschaftlicher Gedanke eine zentrale Rolle, da der Plastikmüll bislang günstig Richtung Fernost abgegeben werden konnte. Dortige Gesetzgebungen erschweren dies nun, so dass in Deutschland ein Umdenken stattfindet. Wie die Menschen auf Plastikmüll verzichten können, stellt die Stadt Kempten in verschiedenen Informationsbroschüren dar. Dabei geht es sowohl um die Müllvermeidung beim Einkauf, als auch um den langfristigen Gebrauch von Gegenständen mit hohem Plastikanteil. Derweil hat man den Einwegbechern bereits den Kampf angesagt und setzt auf ein Pfandsystem, das von den meisten Gewerbetreibenden begrüßt wird.

Stadtväter rechnen mit höherer Bauaktivität

Den neuerlichen Zuwachs bekommt Kempten auch auf dem Wohnungsmarkt zu spüren. Um die Lage zu entspannen, werden derzeit einige Neubauprojekte realisiert. Ebenso geht es bei den Bestandsbauten voran, die zum Teil aufwändig restauriert und modernisiert werden. Zurück bleiben meist größere Mengen an Bauschutt, Sonderstoffen, Holz und Sperrmüll. Beim Abtransport dieser Materialien kann ein Container hilfreich sein, den es für private und gewerbliche Zwecke gibt.

Containerbestellung spart Zeit und Geld

Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten rentiert sich eine Containerbestellung, da die Entsorgung in Eigenregie einen höheren Aufwand und deutlich mehr Zeitressourcen in Anspruch nimmt. Wer einen Container für Baustoffe etc. benötigt, kann diesen gleich hier beim regionalen Partner anfragen. Zudem übernimmt dieser auch den weiteren Weg für eine umwelt- und fachgerechte Entsorgung.

Entsorgungsgebiete in der Kreisfreien Stadt Kempten (Allgäu)

Stadt- und Ortsteile in der Kreisfreien Stadt Kempten (Allgäu)

Adelharz, Eich, Kempten, Rothkreuz , Steufzgen , Bühl, Lenzfried , Leubas , Leupolz, Leupratsried , St Mang, Ursulasried, Breite , Halde, Härtnagel , Heiligkreuz, Hirschdorf, Kollerbach, Lotterberg, Mariaberg, Neuhausen, Oberwang, Stiftallmey, Thingers, Unterwang , Zollhaus

Postleitzahlen in der Kreisfreien Stadt Kempten (Allgäu)

87435, 87437, 87439

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Kempten (Allgäu) finden Sie hier:

Hier finden Sie weitere Containerdienste in Bayern

Zur Gebietsübersicht:Containerdienste nach Bundesländern

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Container