Unverbindliche Entsorgungs­anfrage für einen Container in Hameln-Pyrmont

Hier können Sie eine unverbindliche Anfrage nach einem Container für Hameln-Pyrmont stellen.
Teilen Sie uns hier Ihren Entsorgungsbedarf mit und Sie erhalten umgehend ein Angebot für Ihren Abfallcontainer.

Ihre unverbindliche Anfrage nach einem Container

Für Hameln-Pyrmont ist Tönsmeier Entsorgung Niedersachsen GmbH & Co. KG Ihr Containerdienst.

Tönsmeier Entsorgung Niedersachsen GmbH & Co. KG
Telefon: +49 511 9590 0

Kleiner Container 1-3 cbm

3cbm Absetzcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Poltergut, Poltermulde
Container
 
Container

Mittlerer Container 5-7 cbm

7cbm Absetzcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
Poltergut, Poltermulde
Container
 
Container

Großer Container 10-20 cbm

Conteiner 15cbm Flachcontainer Abrollcontainer mit Türen

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Bauschutt
Container
Bodenaushub, Erdaushub
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
 
Container

Sehr großer Container 20-36 cbm

38cbm Abrollcontainer

Auf der nächsten Seite können Sie Ihre Angaben weiter spezifizieren.

Altholz
Container
Baumischabfall, Baustellenabfall
Container
Gartenabfälle, Parkabfälle
Container
 
Container

zurück zur Startseite

zurück zur Startseite

Landkreis Hameln-Pyrmont ebnet Weg zur ökologischen Müllverwertung

Inmitten des Weserberglandes liegt der niedersächsische Landkreis Hameln-Pyrmont. Acht Städte und Gemeinden gehören der Gebietskörperschaft an, die sich über eine Fläche von 796,15 Quadratkilometern erstreckt. Die letzten Eingemeindungen gehen auf das Jahr 1999 zurück, wodurch die Bevölkerung auf mehr als 162.000 Menschen anstieg. Nach diesem kurzweiligen Hoch setzte aber ein Abwärtstrend ein, durch den die Zahlen auf aktuell knapp unter 150.000 fielen. Wirtschaftsprognosen sagen dem Landkreis Hameln-Pyrmont ein ausgeglichenes Chancen-Risiken-Verhältnis für die Zukunft voraus. Mit neuen Kliniken und Reha-Zentren versucht der Landkreis sichere Jobs zu schaffen und der Konjunktur Impulse zu verleihen. Auf einem Höhenflug befinden sich gegenwärtig die Zahlen beim Biomüll; insbesondere die der Grünschnittabgabe. In diesem Bereich hat der Landkreis vor wenigen Jahren neue Maßstäbe festgelegt, um ein möglichst hohes Volumen zu erreichen. Besonders begehrt sind dabei schnell vergärende Küchenabfälle, doch beim Baum- und Astschnitt hat man sich vorerst für eine Begrenzung entschieden.

Landkreis begrenzt kostenlose Grünschnittabgabe

Mit der Sammlung von organischen Abfällen möchte der Landkreis Hameln-Pyrmont einen zielführenden Schritt in Richtung einer ökologischen Verwertung gehen. Einerseits geht es dabei um die Reduzierung der Restmüllmengen und andererseits um die Gewinnung von Strom und Wärme. Gehen beide Pläne auf, bedeutet dies auch für die Bürger eine Entlastung. Lukrativ ist dabei vor allem die Verarbeitung in Biomassekraftwerken, wo den Stoffen Gase entzogen werden. Die spätere Weitergabe an die Landwirtschaft verläuft zudem kostendeckend. Konkret will die Kreispolitik damit einen kleinen Abfallkreislauf schaffen, bei der möglichst wenig Müll nutzlos verbrannt wird. So hat man sich auch bewusst dazu entschieden, die Kapazitäten für Bioabfälle zu erhöhen. Doch mittlerweile haben die Mengen das eigentliche Soll um ein Vielfaches überschritten, so dass sich die Verantwortlichen für eine Begrenzung ausgesprochen haben. Diese betrifft allerdings nur die kostenlose Grünschnittabfuhr. Bislang konnten kreisangehörige Haushalte ihre Gartenabfälle ohne Volumenbegrenzung abholen lassen. Da es im Einzugsgebiet jedoch viele Eigenheime mit großen Grundstücksanteilen gibt, ist deutlich mehr Abfall zusammengekommen. Alleine zum Herbst hin mussten die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe Zusatzschichten einlegen, um die Massen an Heckenschnitt und Co. abzuholen. Eng wurde es danach an den Lagerstätten, die nicht für die solche Mengen ausgelegt waren. Damit auch weiterhin viel Biomüll zusammenkommt, hat der Landkreis Hameln-Pyrmont sein System angepasst. Die gute Nachricht für alle Grundbesitzer lautet, dass die Abgabe von bis zu fünf Kubikmetern weiterhin kostenlos ist.

Von der Kernkraft zur Bioenergie

Warum plötzlich der Biomüll als Energieträger so begehrt ist, hängt im Landkreis Hameln-Pyrmont eng mit den Erfahrungen aus der Atomkraft zusammen. Der 1984 in Betrieb genommene Block nahe Hameln galt einst als leistungsfähigstes Atomkraftwerk der Welt. Nach einer Reihe von Zwischenfällen sehnen sich Landkreis und Bevölkerung nach der endgültigen Abschaltung, die spätestens 2021 erfolgen soll. Doch selbst dann ist der Spuk noch lange nicht vorbei, denn die Bauteile gelten als stark radioaktiv belastet, wodurch sich der Rückbau über Jahre hinweg erstrecken wird. Der Abriss steht dabei unter strenger Beobachtung und Anwohner leben mit der Sorge, dass giftige Stoffe freigesetzt werden. Mit der Abkehr von Atomstrom hin zur Bioenergie, setzt der Landkreis ein bedeutsames Zeichen, das der Umwelt zugutekommen soll.

Container für verschiedene Abfallarten bestellen

Für die Abgabe von Sperrmüll, Baustoffen und Grünschnitt stehen im Landkreis Hameln-Pyrmont Wertstoffhöfe zur Verfügung. Doch die Wege dorthin sind oft sehr weit, was den Transport erschwert. Nach Sanierungen, Entrümpelungen und Gartenarbeiten bleiben im Regelfall größere Abfallberge zurück. Bei letzteren sind die vom Landkreis zur Abholhung freigestellten Mengen von fünf Kubikmetern ebenfalls schnell überschritten. Daher bietet sich in den genannten Bereichen die Bestellung eines Containers an. Über einen solchen kann der Müll direkt vor Ort entsorgt werden und der regionale Partner kümmert sich um alles Weitere. Bestellungen und Rückfragen werden über den nachstehenden Kontakt entgegengenommen.

Entsorgungsgebiete im Landkreis Hameln-Pyrmont

Salzhemmendorf, Hameln, Bad Pyrmont, Hessisch Oldendorf, Bad Münder, Aerzen, Emmerthal, Coppenbrügge

Postleitzahlen im Landkreis Hameln-Pyrmont

31020, 31785, 31787, 31789, 31812, 31840, 31848, 31855, 31860, 31863

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Hameln-Pyrmont finden Sie hier:

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Container