Containerbestellung im Landkreis Amberg-Sulzbach für flexibles Entsorgen

Im westlichen Teil der Oberpfalz, einem Regierungsbezirk Bayerns, befindet sich der Landkreis Amberg-Sulzbach. Er gehört zur Metropolregion Nürnberg, umfasst 1.255,75 Quadratkilometer an Flächenausdehnung und beherbergt 103.009 Einwohner. Mit durchschnittlich nur 82 Einwohnern auf den Quadratkilometer hat die Natur in diesem Landkreis reichlich Platz für sich: Fünf ausgewiesene Naturschutzgebiete, 33 Landschaftsschutzgebiete und zahlreiche weitere Schutzgebiete sorgen für hohen Naherholungswert in einer intakten Naturlandschaft.

Hausmüllentsorgung - ganz einfach im Landkreis Amberg-Sulzbach

Mit einem komplexen System zur Hausmülltrennung ist der Landkreis Amberg-Sulzbach ideal aufgestellt, um möglichst viele Wertstoffe in den Materialkreislauf zurückzuführen. Hier kommen vor allem die Restmülltonne und eine separate Papiermülltonne zum Einsatz. Beide Tonnen werden im wöchentlichen Wechsel zweimal pro Monat abgeholt. Wer einmalig größere Mengen an Restmüll zu entsorgen hat, kann bei kommunalen Verteilstellen zusätzliche Restmüllsäcke erwerben und diese zur Abholung gemeinsam mit der Tonne bereitstellen. Über die separate Papiertonne werden alle Papier-, Papp- und Kartonabfälle gesammelt und zu Altpapierprodukten weiterverarbeitet. Verkaufsverpackungen aller Art werden im Landkreis Amberg-Sulzbach von den Haushalten selbst gesammelt und bei Bedarf zum Wertstoffhof angeliefert.

Sperrmüllzusammensetzung im Landkreis Amberg-Sulzbach

Als Sperrmüll gelten im Landkreis Amberg-Sulzbach alle sperrigen Altgegenstände, die aufgrund ihrer Größe nicht in die Restmülltonne passen, aber brennbar sind. Nur Sperrmüll von Grundstücken, die auch an die Restmüllabfuhr angeschlossen sind, wird auch abgeholt. Sperrmüllgegenstände dürfen im Landkreis Amberg-Sulzbach eine Kantenlänge von maximal zwei Metern nicht überschreiten und dürfen ein Maximalgewicht von 50 kg besitzen. Vor allem Holzgegenstände, wie beispielsweise Möbel, alte Schränke, Regalbretter und ähnliches dürfen zum Sperrmüll gegeben werden. Behandeltes Altholz hingegen darf nicht über den Sperrmüll entsorgt werden. Auch Elektrogeräte und Altmetall müssen selbst zum Wertstoffhof gebracht werden.

Sperrmüllanmeldung per Abholscheck

Die Abholung von Sperrmüll erfolgt im Landkreis Amberg-Sulzbach nur nach Anmeldung mit einem Formular, das entweder online ausgefüllt werden kann oder per Post an das Landratsamt geschickt werden muss. Dabei muss bereits genau angegeben werden, welche Gegenstände zur Sperrmüllabholung gehören sowie deren Anzahl. Pro Abholung werden maximal sechs Kubikmeter Sperrmüll entsorgt. Der Terminvergabeprozess kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen, was zu späten Abholterminen führt, für die bis zu acht Wochen vergehen können. Bis zu drei Sperrmüllabholungen pro Jahr können beantragt werden.

Grünschnitt im Landkreis Amberg-Sulzbach entsorgen

Im Landkreis Amberg-Sulzbach gibt es keine ausgewiesene Straßensammlung für Grüngut, was die Eigenkompostierung oder Weiterverarbeitung auf dem eigenen Grundstück zu einem wichtigen Faktor macht. Fallen bei umfangreichen Pflege- oder Umgestaltungsarbeiten größere Mengen an Grünschnitt an, als verarbeitet werden können, müssen diese möglichst zeitnah entsorgt werden. Hier bieten alle Wertstoffhöfe im Landkreis die Option, Grünschnitt aller Art rund ums Jahr selbst anzuliefern. Großvolumige Grünschnittmengen lassen sich am einfachsten mit einem eigenen Container transportieren. Zum passenden Termin gemietet und vor Ort verfügbar kann er während der Gartenarbeit gefüllt werden, so dass nur noch die Fahrt zum Wertstoffhof

Containerbestellung im Landkreis Amberg-Sulzbach - die unverzichtbare Entsorgungslösung

Egal, ob es sich um größere Mengen an Wertstoffabfällen handelt, die entsorgt werden müssen, Grünschnitt, Sperrmüll, Altmetall und weitere Materialien - ein eigener Container ist im Landkreis Amberg-Sulzbach unverzichtbar für Entsorgungsfahrten. Entgegenkommend ist auch der Umstand, dass die Wertstoffhöfe in diesem Landkreis explizit auf die Selbstanlieferung von Materialien aller Arten eingestellt sind. Anliefernde können auf dem Wertstoffhof selbst nach Fraktionen trennen und auf diese Weise auch große Mengen schnell und sicher entsorgen. Ideal ist ein eigener Container daher auch für Entsorgungsfahrten, bei denen mehrere Materialfraktionen kombiniert entsorgt werden sollen. Jetzt einen eigenen Container zum Wunschtermin bestellen und die Entsorgung selbst in die Hand nehmen!

Entsorgungsgebiete im Landkreis Amberg-Sulzbach

Stadt- und Ortsteile im Landkreis Amberg-Sulzbach

Weigendorf, Auerbach, Sulzbach-Rosenberg, Hirschau, Kümmersbruck, Vilseck, Schnaittenbach, Hahnbach, Neukirchen, Ammerthal, Birgland, Ebermannsdorf, Edelsfeld, Ensdorf, Etzelwang, Freihung, Freudenberg, Gebenbach, Hirschbach, Hohenburg, Illschwang, Kastl, Königstein, Poppenricht, Rieden, Schmidmühlen, Ursensollen

Postleitzahlen im Landkreis Amberg-Sulzbach

91249, 91275, 92237, 92242, 92245, 92249, 92253, 92256, 92259, 92260, 92262, 92263, 92265, 92266, 92268, 92271, 92272, 92274, 92275, 92277, 92278, 92280, 92281, 92284, 92286, 92287, 92289

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Amberg-Sulzbach finden Sie hier:

Infos zu Abfällen, die Ihr Containerdienst in Amberg-Sulzbach entsorgt.

Informationen

Abfallcontainer für Amberg-Sulzbach bestellen

Für Ihre Abfallentsorgung hält Ihr Containerdienst Amberg-Sulzbach verschiedene Container und Mulden bereit, je nach Menge der Abfallart und den konkreten Anforderungen bei Ihnen vor Ort. Falls Sie z.B. nur eine kleine Parkbucht zur Aufstellung des Containers zur Verfügung haben, bietet sich eher ein kleinerer Absetzcontainer oder eine Schuttmulde an. Bei größeren Baustellen ist eher ein Abrollcontainer sinnvoll. Fragen Sie bei gewerblichen Abfällen auch nach Umleerbehältern.

Alle Informationen zu Abfallcontainern für Amberg-Sulzbach finden Sie hier:

Hier finden Sie weitere Containerdienste in Bayern

Zur Gebietsübersicht:Containerdienste nach Bundesländern